Über die Kollektion „Illustration“

paruspaper steht für echte, individuell-künstlerische Karten. Diese werden gemeinschaftlich mit unseren Illustratorinnen kreiert und unter höchsten Qualitätsansprüchen regional & auf bestem umweltfreundlichem Karton gedruckt. Wir kaufen keine beliebige Agenturware, sondern arbeiten mit allen Künstlerinnen sehr persönlich und vor allem exklusiv zusammen.

Wir sind trendbewusst, laufen aber keinen kurzlebigen Trends hinterher. Zu unserem Anspruch der Nachhaltigkeit gehört auch ein Sortiment, das in gewissem Sinne zeitlos ist.

Zum Start der Serie „Illustration“ bieten wir bereits fast 100 höchst vielfältige Motive von vier wunderbaren Illustratorinnen. Mit dabei sind zahllose Anlässe, Humorvolles und Erbauliches aber auch einfach Buntes und Schlicht-Ästhetisches zum Freuen und Verschenken. Saisonale Illustrationen für die zweite Jahreshälfte sind in Planung.

Jede Karte ist ein kleines Kunstwerk. Diese Anmutung wird konsequent unterstrichen durch die Wahl eines matten, aquarellartig-rauen Kartons mit sehr hohem Volumen und leicht gedecktem Weißton. paruspaper-Karten lassen sich hervorragend als Lesezeichen oder Wandschmuck verwenden. Es sind eben nicht einfach nur Karten!


Antje Therés Kral (*1971)

Antje Therés Kral Antje Therés Kral ist Designerin & Illustratorin sowie Inhaberin des Studios LUPINUS SALON in München. Antje wuchs in der Gartenstadt Hellerau in Dresden auf und entwickelte früh eine starke Naturverbundenheit. Sie studierte u.a. Malerei und Grafik an der Dresdner Kunstakademie und ist seit 1992 freiberuflich tätig. Zuletzt erschien 2018 bei Busse Seewald die Buchpublikation „Weihnachten ist keine Jahreszeit, sondern ein Gefühl“. Für paruspaper illustriert Antje die zauberhaften Abenteuer von „parus der Blaumeise“. Bereits bei der ersten Begegnung lag die Verbindung über die Blaumeise, die das Logo des Verlags ziert, nahe. In Antjes Illustrationen sind Blaumeisen immer wieder anzutreffen. Im Garten ihres Ateliers lassen sich die Vögelchen in den Hortensien und im Apfelbaum beobachten. Beiderseits war rasch eine große Sympathie zu spüren, was sofort Lust auf gemeinsame Projekte gemacht hat. Das ist für Antje eine ganz entscheidende Grundvoraussetzung, „es muss menschlich wirklich gut passen, sonst kommt einfach nichts Vernünftiges dabei raus“. Antje arbeitet sowohl analog mit Stiften auf Papier, als auch am Computer, stets mit großem Ideenreichtum und Liebe zum Detail.


Hanne Lund (*1984)

Hanne Lund Farben und Muster liebte Hanne Lund schon als Kleinkind. Ihre Großeltern führten nördlich von Kopenhagen ein Ladengeschäft für Künstlerbedarf. Anfang der 1990er-Jahre zog Hannes Familie berufsbedingt nach Berlin. Nach dem Abitur verbrachte Hanne einige Zeit mit Reisen und dem „Erkunden ihrer Ängste und Wünsche“, wie sie selbst diese prägende Zeit nennt. Zurück in Deutschland jobbte sie in verschiedenen Werbeagenturen, um schließlich freie Kunst zu studieren. Alte Plakate, die Collagen des Dadaismus und Kinderzeichnungen haben es ihr genauso angetan wie das skandinavische Design ihres Heimatlandes Dänemark. Viel Zeit verbringt Hanne in der Natur. Yoga und Meditation sind ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Sie lebt als freischaffende Designerin & Künstlerin in der Nähe von Berlin. An paruspaper gefällt ihr die soziale und umweltfreundliche Firmenphilosophie. Für die Kartenserie arbeitet Hanne mit den unterschiedlichsten analogen Techniken und Materialien: Acryl, Pastell und handwerkliches Drucken kommen zum Einsatz. Gerne nimmt sie mit einem Augenzwinkern ein Stück Zeitgeist auf. Haben Sie schon von „waldbaden“ gehört?


Analuz Sousa (*1989)

Analuz Sousa Analuz Sousa liebt es Portugal zu erkunden. Das Land ist die Heimat ihrer Großeltern, die in den 1960er Jahren nach Deutschland auswanderten. Sie selbst ist in Hamburg aufgewachsen und liebt den rauen Norden genauso wie den farbenfrohen Süden Europas. Ana glüht für die Kunst, es zog sie beruflich anfangs aber ins Handwerk. Sie ist gelernte Gärtnerin. Hier ließen sich Kreativität und die Liebe zu allem Natürlichen gut verbinden. In ihrer Freizeit gestaltete die Hamburgerin bei allen Gelegenheiten für Familie und Freunde Karten, Poster und CD-Cover. Ihre Freunde ermunterten sie dazu, mehr aus diesem Talent zu machen. Schließlich entschied sich Ana für eine weitere Ausbildung zur Grafikdesignerin. Einen Großteil ihres analog-zeichnerischen Könnens eignete sie sich autodidaktisch und im Rahmen von Assistenzen bei Künstlern an. Neben den Pflanzen sind Tiere eine große Leidenschaft Anas. Gerne spielt sie mit deren Charakterzügen für ihre Illustrationen. In ihrem Hamburger Lieblingsgeschäft kauft Ana gerne die Karten mit den Naturmotiven von paruspaper. Illustrationen vermisste sie allerdings im Sortiment. Umso größer ist nun die Freude über eine Zusammenarbeit.


Maritta Stolarow (*1953)

Maritta Stolarow Maritta Stolarow startete in ihrer Geburtsstadt Dresden Ende der 1960er Jahre mit einer Ausbildung zur Dekorateurin und Plakatmalerin ihre künstlerische Laufbahn. Nach ihrem Studium an der Fachhochschule für Werbung und Gestaltung in Berlin war Maritta als Werbeleiterin in Dresden und Berlin tätig. Seit 1981 ist die Dipl.-Designerin als freiberufliche Illustratorin in Berlin und Sofia tätig. Hervorzuheben ist hier die langjährige Zusammenarbeit mit dem führenden Kartenverlag der ehemaligen DDR, dem Planet-Verlag. Wir bei paruspaper erinnern uns gern an die Märchenillustrationen unserer Kindheit. Nach der Wende illustrierte Maritta Stolarow u.a. für Herlitz. Sie arbeitet ausschließlich analog. Neben ihrer illustrativen Tätigkeit liebt sie es, dekorative Collagen, Grafiken für Storyboards und Keramikplastiken zu erarbeiten. Maritta ist gern auf Reisen, vor allem mit ihrem Mann im Bulli. Die Künstlerin lebt am Müggelsee in Berlin und freut sich, zusammen mit paruspaper nun wieder Grußkarten zu gestalten.

zurück zur Kollektion „Illustration“ ansehen